Montag, 2. Juni 2014

Die Ortschaft Middelfahrt auf Fünen

Bei der Insel Fünen handelt es sich um eine Insel in der so genannten Region Syddanmark, die zu Dänemark angehörig ist und östlich von der eigentlichen Halbinsel liegt. Genauer gesagt liegt sie zwischen dem kleinen und großen Belt, wie die beiden größten zu Dänemark ansässigen Landmassen heißen und neben vielen anderen kleinen Städten und Ortschaften beherbergt Fünen auch die Stadt Middelfahrt.
Dass es sich hierbei wirklich um eine im Vergleich zu deutschen Städten geradezu winzige Ortschaft handelt, kann man wirklich buchstäblich sehen, denn die Gemeinde Middelfahrt ist gerade einmal 72 Quadratkilometer groß und beherbergt knapp 15.000 Einwohner. Gerad die geringe Größe ist aber vermutlich verantwortlich dafür, dass gestresste Stadtseelen sich gerne in die kleinen dänischen Ortschaften begeben und Middelfahrt ist aus unterschiedlichen Gründen besonders dafür geeignet, um dem Trouble der Großstadt zu entfliehen.
Badestrand bei Nyborg, Fünen
 Bildquelle: http://visitdenmark.digizuite.dk mit freundlicher Genehmigung



Geografisch betrachtet kann man Middelfahrt etwa 11 km südlich von Fredericia ansiedeln, die Ortschaften Assens und Odense liegen mit 34 bzw. 46 Kilometer noch etwas weiter entfernt von Middelfahrt. Das sagt einem vermutlich erst etwas, wenn man unmittelbar vor Ort gewesen ist, denn auch bei diesen Städten handelt es sich um eher kleinere Gemeinden, die außerhalb Dänemarks vermutlich nur Fachexperten kennen.

Die Häfen von Middelfahrt 

Der Name der Stadt kommt nicht von ungefähr, denn Middelfahrt ist buchstäblich als ein zentraler Anlegeplatz für Boote und Schiffe zu verstehen, da die Gemeinde an beiden Ufern entsprechende Häfen verfügt. Daher hieß die Stadt im 11. Jahrhundert noch Mæthlælfar, was man am ehesten als „die mittigste Überfahrtsstelle“ übersetzen könnte. Vor allen Dingen als Fischerort konnte sich Middelfahrt durch die gute zentrale Lage als ein wichtiger Hafen hervortun und die Fischerei war auch lange Zeit ein wichtiges wirtschaftliches Standbein der Stadt, bis die Moderne anbrach und andere Sektoren – allen voran sicherlich auch der Tourismus – zu wichtigeren Faktoren für die Stadt wurden.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugtipps

Eine besonders schöne Sehenswürdigkeit und zentraler Angelpunkt der dänischen Infrastruktur im Eisenbahn und Straßennetz von Dänemark stellt hierbei die Autobahnbrücke in Middelfahrt dar, die ein wenig an eine Miniaturversion der Golden Gate Bridge in den vereinigten Staaten erinnert. Genau genommen gibt es sogar zwei Autobahnbrücken in Middelfahrt, nämlich eine die 1935 über den kleinen Belt fertiggestellt worden ist und eine weitere Brücke, die 1970 eröffnet worden ist. Trotz der eher kleinen Ausmaße ist Middelfahrt daher für die Infrastruktur des Landes von großer Bedeutung, was man eigentlich gar nicht erwarten würde, wenn man in der Stadt seinen Urlaub verbringt. Zugegeben, 15.000 Einwohner sind dänischen Maßstäben nach schon durchaus als viel zu bezeichnen, doch die Stadt besitzt dennoch den typischen kleinstädtischen Charme, der Besuche aus aller Welt immer wieder nach Dänemark zieht.

Es gibt für Touristen allerdings auch konkret einige Sehenswürdigkeiten, die sich bei einem Aufenthalt in Middelfahrt in jedem Falle anbieten, um etwas mehr über Dänemark zu erfahren. So ist das Kulturzentrum der Stadt mit dem passenden Namen Kulturøen bestens dazu geeignet, um etwas mehr über die Stadt und die Kultur Dänemarks selbst zu erfahren, Erbaut wurde das Zentrum 2005 und verfügt durch die günstige Lage am Hafen über einen sehr schönen Ausblick auf den kleinen Belt und sogar beide Autobahnbrücken bietet. Interessant ist an den Autobahnbrücken neben ihrer riesigen Ausmaße im Kontrast zu der sonst eher gutbürgerlich wirkenden Stadt der Umstand, dass es sich um eine kombinierte Autobahn- und Eisenbahnbrücke handelt, was man in Deutschland eigentlich nur sehr selten vorfindet. Das heißt aber nicht, dass es nicht auch noch einige echte historische Sehenswürdigkeiten in Middelfahrt gäbe, die einen Besuch für kulturell interessiert Reisende rechtfertigen würden. Unter anderem wäre da etwa die St. Nikolai Kirche in Middelfahrt zu nennen, die mit ihrer altehrwürdigen und imposanten Struktur sicherlich für Besucher ein Anreiz sein könnte, der Stadt bei einer Erkundungstour auf Fünen einen Besuch abzustatten.

Keine Kommentare: